Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen

Was beinhaltet die kostenfreie Clustermitgliedschaft?

Kurzportrait

Sie erhalten ein öffentlich zugängliches Kurzportrait mit Ihrem Firmen-/Institutionsnamen, Ihrem Logo, sowie Ihrer Adresse samt Homepage und Kontakt-E-Mail. Im Portrait können Sie Details zu Ihren Geschäftsfeldern und Leistungen präsentieren und individuelle Schlagwörter als Ihre Kernkompetenzen vergeben. Unsere Suchfunktion erlaubt ein leichtes Auffinden von Expertisen, Technologien und individuellen Suchbegriffen aller Mitglieder.

Verwendung Clusterlogo

Clustermitglieder dürfen das Clusterlogo mit dem Schriftzug Partner im Cluster Industrielle Biotechnologie” für eigene Werbezwecke nutzen.

Vernetzung

Als Geschäftsstelle managen und pflegen wir das Cluster, indem wir Treffen organisieren, den Ideenaustausch unterstützen und Informationen zu relevanten Markt‑, Trend- und rechtlichen Entwicklungen aufbereiten und weiterverteilen. Damit sorgen wir auch für ein konstantes Wachstum des Clusters um relevante Kooperationspartner.

Technologie-transfer

Als Anlaufstelle für Forschungs- und Entwicklungsprojekte aber auch bei Gründungs- und Ansiedlungsvorhaben informieren wir neutral und allgemein z. B. über Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten. Bei der Konzeption und Ausführung konkreter Förderanträge unterstützen wir Sie gerne im Rahmen eines Dienstleistungsvertrags.

Öffentlichkeitsarbeit

Jedes einzelne Mitglied, aber auch die gesamte Branche, erfahren über das Cluster eine größere Sichtbarkeit und Außenwahrnehmung. Öffentlichkeitswirksame Maßnahmen werden beispielsweise über elektronische Medien, spezifische Kommunikationsaktionen, die Organisation von Fachveranstaltungen, sowie über (Re)Präsentation der Industriellen Biotechnologie bei Tagungen, Messen und in der Presse realisiert.

Dialog Politik & Wirtschaft

Als Clustermitglied profitieren Sie von unseren Bestrebungen für einen beständigen und förderlichen Dialog zwischen Wirtschaft und Politik zum Nutzen der Industriellen Biotechnologie und der nachhaltigen Ökonomie.

Mitglied werden

Sie wollen Teil der Cluster-Community werden? Dann beantragen Sie die Mitgliedschaft mit Hilfe des Antragsformulars. Die Unterzeichnung der Geheimhaltungsvereinbarung ist freiwillig.

Clustersprecher

Die Clustersprecher repräsentieren das Cluster Industrielle Biotechnologie nach außen. Zugleich beraten und unterstützen sie uns in unseren Arbeiten als Clustergeschäftsstelle.

Prof. Dr. Volker Sieber

Clustersprecher und Mitglied des Fördervereins Industrielle Biotechnologie e.V.
CV

Dr. Günter von Au

Clustersprecher und Ehrenmitglied des Fördervereins Industrielle Biotechnologie e.V.
CV

Prof. Sieber hat an der Universität Bayreuth und an der University of Delaware Chemie studiert. Nach seiner Promotion an der Universität Bayreuth bei Prof. Franz X. Schmid arbeitete er zunächst als Forschungsstipendiat am California Institute of Technology bei Prof. Frances H. Arnold. Anschließend war Prof. Sieber von 2001 bis 2008 in der chemischen Industrie (bei Degussa und Süd-Chemie) in verschiedenen Positionen tätig. Seit Ende 2008 ist er Ordinarius des Lehrstuhls für Chemie Biogener Rohstoffe an der TU München. Zudem leitet er seit 2009 den Straubinger Institutsteil Bio‑, Elektro- und Chemokatalyse — BioCat” des Fraunhofer IGB. Als die TU München 2017 das frühere Wissenschaftszentrum Straubing in ihren vierten großen Standort umwandelte, wurde Prof. Sieber außerdem zum ersten Rektor des damit neu gegründeten TUM Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit ernannt. Der Campus widmet sich der biobasierten Industriellen Biotechnologie, einer Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts, sowie der Bioökonomie.

Dr. von Au hat an der Fachhochschule Reutlingen Textil- und Polymerchemiestudium sowie an der Universität Tübingen Chemie studiert. Sein Studium schloss er 1980 mit einer Promotion ab, bevor er seine Karriere bei der Wacker-Chemie AG in Burghausen startete. Bis 2001 war er für den Konzern weltweit (USA, Brasilien, Deutschland) tätig – zuletzt als Leiter des Geschäftsbereichs Polymere/​Spezialchemie/​Basischemie in München sowie CEO der Wacker Polymer GmbH & Co. KG in Burghausen. Im Jahr 2001 erfolgte der Wechsel zur Süd-Chemie, wo er als Präsident und CEO die Süd-Chemie Inc. führte. 2004 übernahm er den Vorstandsvorsitz der Süd-Chemie AG in München und blieb bis zum 31. März 2012 in dieser Funktion. Am 1. April 2012 nahm Herr von Au Einsitz in den Verwaltungsrat der Clariant AG und fungierte seitdem als Vizepräsident des Verwaltungsrates. Seit 1. April 2021 hat er die VR-Präsidentschaft inne. Zusätzlich sitzt er in diversen anderen inländischen Aufsichtsräten oder vergleichbaren Kontrollgremien von mehreren Wirtschaftsunternehmen.

Clustermitglieder

Das Cluster Industrielle Biotechnologie umfasst über 150 Mitglieder aus den unterschiedlichsten Branchen, und doch ist jeder auf die eine oder andere Weise in der Industriellen Biotechnologie aktiv. Mit Hilfe der Filterfunktion können Sie unsere Mitgliederdatenbank nach möglichen Partnern, Produkten, Services und auch Kernkompetenzen durchforsten.

Filter anzeigen
Ergebnisse: 166

Fairer Wettbewerb

Bei all unseren Treffen gilt grundsätzlich der Verhaltenskodex bzgl. kartellrelevanter Fragen.