Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen
Projektsteckbrief

CHO-KI

Intention:
Bei der Herstellung von Biopharmaka, wie z.B. Antikörpern, beeinflussen die Prozessparameter deren Produktqualität sowie deren therapeutische Wirksamkeit maßgeblich. Um einen effizienten Produktionsbetrieb auch bei posttranslationalen Modifikationen der Wirkstoffe zu gewährleisten, sind Prozessführungskonzepte nötig, welche die wichtigsten Prozessparameter überwachen, einstellen und anpassen können. Ziel des Kooperationsprojekts CHO-KI“ ist es, eine neue, flexible und gleichzeitig robuste Technologie zur Online-Regelung von biotechnologischen Produktionsprozessen im industriellen Umfeld zu entwickeln.

F&E Partner:
Insilico Biotechnology, Universität Magdeburg

Förderung:
Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, innerhalb des ZIM-Kooperationsnetzwerks MoDiPro — Modelle für Diagnostik und Prozessoptimierung entstanden

Laufzeit:
01.04.2019 – 31.03.2021