Industrielle Biotechnologie aktuell / April 2024
IBB Netzwerk GmbH

Industrielle Biotechnologie aktuell

April 2024

Stichwörter in diesem Newsletter:

analytica, BLUU Seafood, Cross-Cluster-Offensive Bayern, Electrochaea, Food&Nutrition, Fraunhofer IPA, Fraunhofer UMSICHT, Hochschule München, LMU, nucao, Shell, SusMat, ZIM-Innovationsnetzwerk

Liebe Netzwerkmitglieder und Freunde,

erfreulicherweise dürfen wir berichten, dass unsere beiden beantragten ZIM-Innovationsnetzwerkanträge kürzlich bewilligt wurden.

So ging zum 1.2.24 das Netzwerk SusMat in die 2. Phase über und zum 1.3.24 erhielten wir die Bewilligung für die Phase 1 unseres neuen Netzwerks Food&Nutrition. Wir freuen uns über die Unterstützung seitens des BMWK und versorgen Sie selbstverständlich stets mit allen neuen Entwicklungen!

Darüber hinaus beinhaltet auch dieser Newsletter selbstverständlich wieder die neuesten Informationen unserer Partner, Bekanntmachungen zu aktuellen Fördermaßnahmen, sowie zahlreiche interessante Veranstaltungstipps!

Viel Vergnügen bei der Lektüre,
Ihre IBB Netzwerk GmbH

analytica Finance Days – Thementag Circular Bioeconomy

Vortrag von unserem Geschäftsführer zum Thema "Nachhaltigkeit"

Am 10. April 2024 fand im Rahmen der analytica in München der Themennachmittag "Bioökonomie" statt. Hier hat unser Geschäftsführer Prof. Dr. Haralabos Zorbas den Abschlussvortrag zum Thema "Vom Klimawandel zur nachhaltigen Wirtschaft" gehalten. Im Anschluss gab es beim geselligen Netzwerken, ausgerichtet in einer Kooperation von der IBB und der Plattform Life Sciences, noch genügend Gelegenheit sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Cross-Clustering

2024 führt die IBB bzw. das Cluster für industrielle Biotechnologie zwei Cross-Cluster-Projekte durch

Zusammen mit dem Cluster für Ernährung, sowie mit der KI-Agentur führt unser Cluster für Industrielle Biotechnologie zwei von der bayerischen Landesregierung geförderte Cross-Cluster-Projekte durch.

Für beide Projekte ist jeweils ein Auftaktevent Ende Juni geplant:

Informationen zu "Bottlenecks of Novel Food"

Informationen zu "AI 4 Industrial BioTech"

Teilen Sie uns Ihre Meinung zur potenziellen EIC Accelerator Challenge mit!

Initiative "Advanced Materials 2030"

Die Europäische Kommission erwägt aktuell eine EIC Accelerator Challenge zum Thema "Neue und Funktionelle Werkstoffe". Obwohl noch keine Einzelheiten feststehen, dürfte das vorgeschlagene Thema breit genug sein, um Aktivitäten in der gesamten Wertschöpfungskette der Werkstoffe zu berücksichtigen. Dazu gehören die Entwicklung, die Produktion, die Verarbeitung, die Verwendung, die Rückgewinnung, das Recycling und die Wiederverwendung von Werkstoffen, wobei der Schwerpunkt auf der Ermöglichung und Verbesserung der Widerstandsfähigkeit und Kreislauffähigkeit innerhalb strategischer industrieller Wertschöpfungsketten durch sichere und nachhaltige innovative fortschrittliche Werkstoffe und zugehörige Technologien liegt.

Falls Sie hier Interesse haben, können Sie sich bis zum 10. Mai 2024 an folgender Umfrage beteiligen.

Electrochaea: Maximale Ressourceneffizienz

Electrochaea setzt neuen Industriestandard für ressourceneffizientes Bioreaktordesign

Weiterlesen
Fraunhofer UMSICHT: Verlängerung der Forschungskooperation mit UK

Universität Birmingham und Fraunhofer UMSICHT verlängern Forschungskooperation zu Energie- und Rohstoff-Technologien

Weiterlesen

Hochschule München: Sicherere Bioremediation über Mikroorganismen

Erste Förderrunde der Bayerischen Forschungsstiftung 2024, Fördergelder für Hochschule München

Weiterlesen
LMU: Münchner Forschende entwickeln im Rahmen des Projektes ClimateCow einen neuartigen Futtermittelzusatz für Rinder, um den Methanausstoß der Tiere zu reduzieren.

Zweite Phase von ClimateCow wird vom BMBF gefördert

Weiterlesen

Sie haben auch eine Nachricht und möchten über unseren Newsletter mehr Aufmerksamkeit erreichen? Profitieren Sie von unserer Reichweite und kontaktieren Sie uns einfach.

Viele weitere aktuelle Meldungen finden Sie in unserem Nachrichtenportal.

Baden-Württemberg: Automatisierte Detektion von Leckagen

Mit Künstlicher Intelligenz gegen Verschwendung

Kleine Ursache, große Wirkung: Die Kosten, die Leckagen in Druckluftanlagen verursachen, belaufen sich pro Unternehmen und Jahr schnell auf zehntausende Euro. Die Suche nach Löchern und undichten Stellen war bisher aufwendig. Doch nun haben das Fraunhofer IPA, die Universität Stuttgart und das Sensorunternehmen Sick eine automatisierte Detektion entwickelt, bei der ein intelligenter Algorithmus die Leckagen aufspürt.

Weiterlesen

Hamburg: Veganer Fisch verlässt Labormaßstab

BLUU Seafood eröffnet Pilotanlage für zellbasierten Fisch in der EU

Das Food-Tech-Start-up BLUU Seafood geht bei der Herstellung von kultiviertem Fisch einen weiteren Schritt Richtung Marktreife – und eröffnet am neuen Hauptsitz in Hamburg die erste Pilotanlage.

Weiterlesen

NRW: Dekarbonisierungs-Ambitionen von Shell beim Schwerlastverkehr

Shell startet im Rheinland größte Anlage für Produktion von Bio-LNG

Die Shell Deutschland GmbH hat heute im Energy and Chemicals Park Rheinland eine neue Anlage zur Produktion von Bio-LNG (verflüssigtes Biomethan) in Betrieb genommen. Die Anlage ist die größte ihrer Art in Deutschland und kann jährlich rund 100.000 Tonnen des CO2-ärmeren Kraftstoffes herstellen. Damit könnten jährlich 4.000-5.000 LNG-LKW betankt und bis zu eine Million Tonnen CO2 vermieden werden.

Weiterlesen

Sachsen, Baden-Württemberg: Recyclingfähige Papierverpackungen fördern Kreislaufwirtschaft

Mehr Nachhaltigkeit im Schokoladenregal: nucao verpackt mit Koehler Paper auch Schokoladentafeln in Papier

360°-Nachhaltigkeitsansatz: Vom Anbau bis zur Verpackung - bio, vegan, fair und in Papier

Weiterlesen
BioMeth Bayern

Neues Förderprogramm BioMeth Bayern zur Errichtung von neuen, umweltfreundlichen Biogasaufbereitungsanlagen und auch von Biogas- bzw. Biomethanleitungen

Um den Klimaschutz und die Versorgungssicherheit zu stärken, ist es ein Ziel der Bayerischen Staatsregierung, die Energieeffizienz und die Nutzung der erneuerbaren Energien weiter auszubauen. Eine wesentliche Aufgabe der Energiewende ist die Entwicklung der Versorgung mit Kraftstoffen und Wärme aus erneuerbaren Energien.

Mit dem neuen Förderprogramm BioMeth Bayern wird die Errichtung von neuen, umweltfreundlichen Biogasaufbereitungsanlagen und auch von Biogas- bzw. Biomethanleitungen gefördert. Mit diesen Anlagen kann Biomethan für die Verwendung als Kraftstoff, für die Einspeisung in das Erdgasnetz oder auch für die Nutzung zur Wärmeerzeugung bereitgestellt werden.

Mehr erfahren

Einreichung ab 22. April 2024 möglich | Merkblatt

Bioökonomie-Scale-Up

Die Bayerische Staatsregierung ebnet mit der Bioökonomiestrategie Zukunft.Bioökonomie.Bayern den Weg zu einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Wirtschaftsweise in Bayern.

Mit dem Förderprogramm „BayBioökonomie-Scale-Up“ unterstützt das Bayerische Wirtschaftsministerium den Übergang zu einer kohlenstoffbasierten Kreislaufwirtschaft. Gefördert werden Produktionsanlagen, die nachwachsende Rohstoffe oder biogene Rest- und Abfallstoffe verwenden und Treibhausgasemissionen reduzieren. Der vierte Förderaufruf wendet sich an Unternehmen, die in Bayern in Produktionsanlagen zur stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe investieren.

Mehr erfahren

Nächste Einreichungsfrist Antragsskizzen: 31. Mai 2024 | Richtlinie

Zukunft.Forschung.Biogas

Zur Umsetzung des aktuellen Forschungsplans beabsichtigt das BMEL, Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Rahmen eines Aufrufs zur Weiterentwicklung der Biogastechnologie zu fördern

Gesucht werden Vorschläge zur Effizienzsteigerung der Biogaserzeugung und -nutzung, Ideen zur Emissionsminderung sowie Vorhaben zur Systemintegration und Sektorkopplung mit Biogas und Biomethan. Wissenschaftliche Arbeiten zum Einsatz von Rest- und Abfallstoffen könnten ebenfalls eine Förderung erhalten.

Mehr erfahren

Nächste Einreichungsfrist: 15. Juli 2024 | Förderaufruf

Weitere Fördermöglichkeiten gibt es auch in unserem kostenlosen Online-Förderverzeichnis . Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung, wenn Sie Unterstützung bei der Antragseinreichung benötigen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Renewable Materials Conference 2024

11. - 13. Juni 2024 | Siegburg/Köln

Details

IFAT München

13. - 17. Mai 2024 | München

Details

Klimaschutztag

14. Mai 2024 | Heilbronn

Details

Vorstellung des baiosphere KI-Kompass Fokus: European AI Act

17. Mai 2024 | München

Details

POLYMERS 2024 - Polymers for a Safe and Sustainable Future

28. - 31. Mai 2024 | Athen

Details

6th International Conference on Functional Metagonomics

2. - 5. Juni 2024 | Skukuza, Südafrika

Details

Helmholtz AI Conference: AI for Science

12. - 14. Juni 2024 | Düsseldorf

Details

AI 4 Industrial BioTech

26. Juni 2024 | München

Details

Bottlenecks of Novel Foods

27. Juni 2024 | München

Details

Gefördert durch

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie