Veranstaltung

18.09.2019

Abschlussworkshop „Klebstoffe und Bindemittel“

18. und 19. September | Dresden 

Kleben und Binden als klassische Verbindungstechniken sind heutzutage aus kaum einem Industriezweig wegzudenken. Weltweit gibt es mehr als 250.000 unterschiedliche Klebstoffformulierungen. Der Anteil nachwachsender Rohstoffe in diesen Produkten stagnierte lange bei etwa 15%. Seit einiger Zeit spielen aber biobasierte Klebstoffkomponenten wieder eine größere Rolle. Hierbei geht es nicht nur um den Ersatz der herkömmlichen Rohstoffe, sondern insbesondere um die Generierung von neuen Funktionalitäten, die gerade mit biogenen Rohstoffen erreichbar sind. Mit dem Förderschwerpunkt „Klebstoffe und Bindemittel“ hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) diesen Trend aufgegriffen und im Zeitraum 2015 bis 2019 in 39 Forschungsvorhaben die Entwicklung von biobasierten Klebstoffen und Bindemitteln gefördert.Nach Abschluss fast aller Vorhaben wollen wir Ihnen die Ergebnisse vorstellen und mit Ihnen über deren Umsetzungs- und Anwendungsmöglichkeiten diskutieren.

Bitte merken Sie sich den Termin vor. Erste Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite. Das Vortragsprogramm und die Anmeldungen werden ab Mitte Juni verfügbar sein.

Quelle: FNR e.V., News, 13.05.2019

zurück