Veranstaltung

12.11.2012

Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch legt Grundstein für neues Forschungszentrum

Der bayerische Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch gibt heute den Startschuss für ein neues Forschungszentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München. Das neue Forschungszentrum für Molekulare Biosysteme wird dabei mit rund 14 Millionen Euro vom Bund und mit 15 Millionen Euro vom Freistaat gefördert. Bei der Grundsteinlegung heute am Campus Großhadern betonte Heubisch: „Dieses Projekt zeigt beispielhaft, dass sich der Freistaat einmal mehr zu Spitzenforschung und Innovation bekennt. Das neue Forschungszentrum ist ein Gewinn für den Wissenschaftsstandort München und stärkt die Biosystemforschung in ganz Bayern.“

Der Campus Großhadern-Martinsried vereint bereits zahlreiche herausragende Einrichtungen und genießt höchstes internationales Ansehen in den Life Sciences. „Neben den Fakultäten der LMU, dem Universitätsklinikum, Einrichtungen des Helmholtz-Zentrums München, den Max-Planck-Instituten sowie dem Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie kommt bald auch das Biomedizinische Zentrum mit dem Zellzentrum dazu. Wir bauen unsere starke Position weiter aus und die hier arbeitenden Forscherinnen und Forscher werden die Lebenswissenschaften in ganz Europa nachhaltig mitgestalten“, so Heubisch abschließend.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

zurück