Veranstaltung

10.09.2012

Stakeholder Consultation Event "Biobased for Growth"

zur geplanten Public-Private-Partnership in der Bioökonomie
10. September 2012, Brüssel

Die Fördermaßnahmen der EU in Forschung und Innovation sollen in Zukunft zu großen Teilen über öffentlich-private Partnerschaften (Public Private Partnerships) abgewickelt werden. Dies betrifft bedeutende Anteile des Budgets aus Horizon 2020, dem Nachfolgeprogramm des 7. EU Forschungsrahmenprogramms. Im Bereich Bioökonomie könnte die neu entstehende "PPP on biobased industries" diese Aufgabe übernehmen.

Zur Vorstellung und Diskussion des PPP-Vorschlags soll nun eine öffentliche Konsultationsveranstaltung durchgeführt werden. Dazu hat das Gründerkonsortium unter Führung der Vereinigung der Europäischen Papierindustrie (Confederation of European Paper Industries - CEPI) eingeladen.

Die Informationsveranstaltung findet am 10. September 2012 (13:30 bis 19:00 Uhr) in Brüssel statt.

Zunächst werden in mehreren Vorträgen die PPP und ihre Ziele vorgestellt und ihr aktueller Planungsstand sowie ihre mögliche Bedeutung umrissen. Direkt im Anschluss findet dann eine Konsultation verschiedener Stakeholder zur strategischen Innovations- und Forschungs-Agenda der PPP statt. Der Event gibt Gelegenheit, sich über die PPP zu informieren und sich in den Prozess ihrer Entstehung einzubringen.

Weitere Informationen zu Tagungsort und Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.amiando.com/biobased-for-growth.html.

Quelle & Copyright:

Newsletter 22/2012 vom 22.8.2012

Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften

Projektträger Jülich und Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

www.nks-lebenswissenschaften.de

Quelle: BioIndustrie 2021

Beachten Sie auch die öffentliche Konsultation zur neuen PPP SPIRE (European Process Industry).

zurück