Veranstaltung

02.07.2012

Workshop – „Maßgeschneiderte biogene Inhaltsstoffe für eine biobasierte Wirtschaft“

02.- 03. Juli 2012 | Potsdam, Kongresshotel am Templiner See
Anmeldeschluss: 1. Juni 2012

In den vergangenen Jahrzehnten wurde in der Genom-, Proteom- und Metabolomforschung sowie mittels modernster wissenschaftlicher Methoden in der Molekular- und Systembiologie eine Technologie- und Wissensbasis geschaffen, die die Identifizierung und das Verständnis komplexer biologischer Netzwerke und Systeme rasant beschleunigt hat. Das exponentiell wachsende Wissen führt aber nicht nur zu einem großen Erkenntnisgewinn über den grundlegenden molekularen Aufbau und die Funktionen und Mechanismen einzelner zellulärer Komponenten, sondern erschließt auch neue Möglichkeiten biologische Systeme gezielt zu verändern. Durch die Optimierung bzw. Herstellung biogener Inhaltsstoffe mit maßgeschneiderten neuartigen Funktionalitäten und Eigenschaften eröffnen sich für Wissenschaft und Wirtschaft außergewöhnliche Innovationspotenziale. Diese können in effizienter Weise zur Beantwortung aktueller bioökonomischer Fragestellungen und zum Aufbau einer nachhaltigen biobasierten Wirtschaft mit einem vielfältigen Spektrum von Anwendungen, Produkten und Dienstleistungen beitragen.

In Vorbereitung einer möglichen zukünftigen Förderbekanntmachung möchte der Projektträger Jülich im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die Chancen und Potenziale „Maßgeschneiderter biogener Inhaltsstoffe für eine biobasierte Wirtschaft“ in einem Workshop eruieren. Mit Experten aus allen relevanten Wissenschafts- und Wirtschaftsbereichen entlang bioökonomischer Wertschöpfungsketten werden mögliche Konsequenzen für die inhaltliche und organisatorische Ausrichtung zukünftiger Forschung in diesem Themenbereich diskutiert.

Die wichtigsten Fragestellungen, die in diesem Kontext erörtert werden sollen, sind:

  • Wie kann der Paradigmenwechsel in der chemischen Industrie zur Entwicklung einer neuartigen Chemie auf Basis maßgeschneiderter ungewöhnlicher Roh-/Inhaltsstoffe realisiert und genutzt werden?
  • Welche Potenziale bieten Mikroorganismen, Pflanzen und Tiere für eine nachhaltige Produktion von maßgeschneiderten Inhaltsstoffen?
  • Wie können Innovationsprozesse zur Produktion und Nutzung maßgeschneiderter biogener Inhaltsstoffe effizient und effektiv an den Bedürfnissen des Marktes ausgerichtet werden?

Neben Impulsvorträgen, in denen renommierte Expertinnen und Experten einen Überblick über den aktuellen Stand und die zukünftigen Perspektiven maßgeschneiderter Inhaltsstoffe aus Biomasse geben, und verschiedenen Diskussionsrunden, bietet sich am Abend des ersten Tages bei einer Abendveranstaltung die Möglichkeit zu intensivem Gedankenaustausch mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Auf einem „Marktplatz der Ideen“ haben darüber hinaus alle Beteiligten, insbesondere auch junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Möglichkeit sich mit Kurzbeiträgen und Diskussionen aktiv an der Gestaltung des Workshops zu beteiligen.

Allgemeines

Datum: 02.07. - 03.07.2012
Veranstaltungsort: Kongresshotel Potsdam am Templiner See
Registrierung: Die Teilnehmerzahl des Workshops ist auf 70 Personen beschränkt. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des Online-Formulars.

Anmeldeschluss ist der 01.06.2012.

Der Workshop ist kostenfrei, ein Teilnehmerbeitrag wird nicht erhoben. Lediglich die Kosten für Anreise und Übernachtung müssen die Teilnehmer selbst tragen. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie ein Kennwort mit dem Sie im Kongresshotel Potsdam Ihre Übernachtung buchen können (reserviertes Zimmerkontingent bis 15.06.2012).

Quelle: Projektträger Jülich

zurück