Veranstaltung

28.06.2012

3. Jahreskongress zum Strategieprozess „Nächste Generation biotechnologischer Verfahren“

28.06.2012
Berlin

Ein biologisches Implantat mit Sensortechnik, biomimetische Solarpaneele oder ein universeller Syntheseautomat für Feinchemikalien – dies sind nur drei der Ideen für neue Anwendungen, für die eine neue Bioverfahrenstechnik künftig Lösungen bereitstellen kann. Um die dafür erforderliche Zusammenarbeit von Natur- und Ingenieurswissenschaften zu fördern, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Jahr 2010 gemeinsam mit den Forschungsorganisationen und Hochschulen den Strategieprozess „Nächste Generation biotechnologischer Verfahren“ gestartet.

Neben den Forschungs- und Entwicklungsleistungen müssen aber auch geeignete wirtschaftliche, rechtliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen geschaffen werden. Welche hemmenden und fördernden Faktoren lassen sich identifizieren? Durch welche Maßnahmen können diese beeinflusst werden? Diese und weitere Fragen stehen im Fokus des dritten Jahreskongresses im Strategieprozess. Darüber hinaus werden Ergebnisse der bisherigen Fachgespräche diskutiert und die angelaufenen Fördermaßnahmen präsentiert.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Registrierung ist jedoch erforderlich.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung erfahren Sie hier.

Veranstaltungsort: Café Moskau, Karl-Marx-Allee 34, 10178 Berlin

zurück