KMU-Instrument

Datum des Inkrafttretens

01.01.2014

Ende der Laufzeit

31.12.2020

Einreichungsfrist(en)

fortlaufend, mit vier "cut-off"-Tagen pro Jahr

Förderinstitution

Europäische Union (EU)

Beschreibung

Das KMU-Instrument, angesiedelt innerhalb des europäischen Rahmenprogramms für Forschung und Innovation "Hoizont 2020", richtet sich ausschließlich an kleine und mittlere Unternehmen mit Wachstumspotenzial, Ideen mit hohem Innovationsgrad und europäisch bzw. international ausgerichteter Geschäftstätigkeit. Verfolgt wird dabei ein weitgehend themenoffener Ansatz. Das Instrument wird in den Förderlinien "Führende Rolle bei grundlegenden und industriellen Technologien" (Teil II des Spezifischen Programms) und "Gesellschaftliche Herausforderungen" (Teil III des Spezifischen Programms) von Horizont 2020 angewendet. Im Unterschied zu Eurostars müssen die KMUs für das KMU-Instrument nicht nach den bisherigen Kriterien „forschungstreibend“ sein (10% der Mitarbeiter arbeiten in F&E). Neben technologischen können auch nicht-technologische Ansätze, wie z. B. soziale Innovationen oder Innovationen im Dienstleistungssektor, unterstützt werden. Es sind Verbund- oder Einzelförderungen (!) möglich. Mehr…

Ansprechpartner

Dr. Petra Oberhagemann
Nationale Kontaktstelle KMU (NKS-KMU)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.
DLR Projektträger
"Europäische und internationale Zusammenarbeit"
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn
Tel.: 0228 3821-1643
petra.oberhagemann(at)dlr.de

Dr. Stefan Rauschen
Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS-L)
PtJ und PT-DLR
Heinrich-Konen-Str. 1
53227 Bonn
Tel.: 0228 3821-1696
Fax: 0228 3821-1699
s.rauschen(at)fz-juelich.de

Weiterführende Links