Nachricht

04.03.2019

KMU-Beteiligung an Horizont 2020

Viele KMU profitieren von Horizont 2020. Ihr Anteil über alle Programmbereiche hinweg liegt, bezogen auf die Beteiligungen, bei 20,5 % (Zuwendungen 16,5 %). Der gesamtdeutsche KMU-Anteil ist etwas niedriger (Beteiligungen 19,5 %; Zuwendungen 12,6 %). 

Bei den drei wesentlichen Säulen schneidet der Bereich "Industrial Leadership" (Führende Rolle der Industrie) europaweit am stärksten ab (33,1 % KMU-Beteiligungen; 30,1 % Zuwendungen an KMU) - gefolgt von "Societal Challenges" (Gesellschaftliche Herausforderungen). In der Säule "Excellent Science" (Wissenschaftsexzellenz) sind KMU erwartungsgemäß weniger vertreten (9,1 % KMU- Beteiligungen; 3,8 % Zuwendungen an KMU). Bezogen auf deutsche KMU-Beteiligungen sind die Säulen "Industrial Leadership" (26,2 % KMU-Beteiligungen; 20,4 % Zuwendungen an KMU) und "Societal Challenges" (23,9 % KMU-Beteiligungen; 19,3 % Zuwendungen an KMU) fast gleichauf. Aktuell ist das "20 %-Ziel" erreicht. Gut ein Viertel aller Zuwendungen aus den Bereichen "Führende Rolle bei grundlegenden und industriellen Technologien" und "Gesellschaftliche Herausforderungen" fließen an KMU.

Quelle: Newsletter der Nationalen Kontaktstelle kleine und mittlere Unternehmen zum EU-Programm Horizont 2020, Nr. 2/2019

zurück