Nachricht

IBB Netzwerk

06.12.2012

GLOBAL BIOENERGIES erreicht Meilenstein in SYNTHOS Kooperation durch Erfolg in Bio-Butadien Projekt

Drittes leichtes Olefin in der Entwicklungsphase nach Isobuten und Propylen. Erhalt einer €1.5 Millionen Meilensteinzahlung. Mehrere Millionen Euro Entwicklungszahlungen über die nächsten drei Jahre.

Global Bioenergies (IBB-Netzwerkmitglied), eine Firma die biologische Verfahren zur Herstellung leichter Olefine entwickelt, und Synthos (Warsaw Stock Exchange: SNS), ein führender europäischer Produzent synthetischen Kautschuks, geben heute die Entdeckung eines direkten biologischen Stoffwechselwegs zur Butadiensynthese bekannt. Dieses leichte Olefin ist einer der Hauptausgangsstoffe der petrochemischen Industrie.

10 Millionen Tonnen Butadien werden derzeit jährlich aus fossilem Öl produziert – dies entspricht einem Markt von über $20 Milliarden. Davon werden 7 Million Tonnen zur Herstellung synthetischen Kautschuks und 3 Millionen Tonnen für Nylon, Kunststoffe und Latex verwendet.

Im Juli 2011 begann Global Bioenergies eine strategische Zusammenarbeit mit Synthos um einen Prozess zur Herstellung von Butadien aus erneuerbaren Rohstoffen zu entwickeln. Synthos ist ein führender europäischer Produzent synthetischen Kautschuks und weist einen Umsatz von €1,2 Milliarden auf.

Die erste Phase der Zusammenarbeit hatte die Entdeckung eines Stoffwechselweges zum Ziel welcher die Umwandlung erneuerbarer Rohstoffe in Butadien durch einen direkten Fermentationsprozess zu einem gasförmigen Produkt ermöglicht. Diese Entdeckungsphase wurde nun erfolgreich abgeschlossen – dies bedeutet, dass es zum ersten Mal gelungen ist experimentell einen direkten biologischen Prozess zur Butadiensynthese zu zeigen. Dieser Durchbruch erlaubte auch die Anmeldung mehrerer Patentanmeldungen.

Auf Grund dieses Erfolges erhielt Global Bioenergies eine Meilensteinzahlung in Höhe von €1.5 Millionen. Das Butadienprogram tritt nun in die Entwicklungsphase ein, für die Synthos durch jährliche Zahlungen insgesamt mehrere Millionen Euro beitragen wird.

Marc Delcourt, Vorstandsvorsitzender von Global Bioenergies, kommentierte: “Nach Isobuten 2010 und vor kurzem Propylen ist Butadien nun das dritte Molekül dessen biologische Synthese wir experimentell nachweisen konnten. Wir arbeiten weiterhin intensiv an der Erweiterung unseres Portfolios von Fermentationsverfahren zur direkten Herstellung gasförmiger leichter Olefine aus nachwachsenden Rohstoffen. Der nun erzielte und von Synthos, einem führenden Kautschukproduzenten, bestätigte Erfolg stärkt Global Bioenergies Position als Innovationstreiber der industriellen Biotechnologie”.

Tomasz Kalwat, Vorstandsvorsitzender von Synthos, fügte hinzu: “Die von Global Bioenergies in der Entdeckungsphase erzielten Ergebnisse sind sehr überzeugend und wir erneuern daher unser Engagement für diese Zusammenarbeit. Die Entwicklung von umweltfreundlichen und kostengünstigen biologischen Butadienproduktionsprozessen wird die Herstellung einer neuen Generation synthetischen Kautschuks ermöglichen und Synthos einen signifikanten Wettbewerbsvorteil verschaffen”.

Es ist vorgesehen, dass Global Bioenergies Tantiemenzahlungen auf von Synthos für Kautschukanwendungen produziertes Bio-Butadien, erhält. Global Bioenergies behält die exklusiven Rechte für alle nicht-Kautschuk Anwendungen wie z.B. Nylon, Kunststoffe und Latex, welche einen Markt von über $6 Milliarden darstellen.

Zu Synthos
Synthos S.A. ist einer der größten polnischen Hersteller von Basischemikalien, Europas größter Hersteller von Kautschukemulsionen und drittgrößter Hersteller von Polystyrol-Schaumstoff. Die Firma produziert technologisch fortgeschrittene Produkte höchster Qualität.

Zu GLOBAL BIOENERGIES
Global Bioenergies ist eine der wenigen Firmen weltweit und die einzige in Europa die einen Prozess zur fermentativen Umwandlung nachwachsender Rohstoffe in Kohlenwasserstoffe entwickeln. Das erste und am weitesten fortgeschrittene Entwicklungsprogramm der Firma betrifft die Bioproduktion von Isobuten. Isobuten ist einer der Hauptausgangsstoffe der Petrochemie, es dient zur Herstellung von Treibstoffen, Kunststoffen, organischem Glas und Elastomeren. Global Bioenergies verbessert hier derzeit die Prozessausbeute und bereitet die Pilotierungsphase vor. Die Firma wiederholte diesen Erfolg vor kurzem mit entsprechenden Durchbrüchen bei Propylen und Butadien. Des Weiteren arbeitet sie an der Entdeckung neuer Stoffwechselwege zu weiteren gasförmigen leichten Olefinen (Ethylen, lineare Butylene…). All diese Moleküle sind Hauptausgangsstoffe der petrochemischen Industrie. Global Bioenergies ist auf der NYSE Alternext Börse in Paris gelistet (FR0011052257 – ALGBE).

Quelle: Global Bioenergies S.A.

zurück