Karlsruher Institut für Technologie - Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG)

Management/Leitung

Prof. Dr. Christof Wöll

Branche

Forschung und Entwicklung im Bereich Natur-, Ingenieur-, Agrarwissenschaften und Medizin

Kurzprofil

Forschungsgegenstand des Instituts für Funktionelle Grenzflächen (IFG) ist das Studium molekularer Interaktionen an Oberflächen von Feststoffen in Kontakt mit natürlichen und technischen Systemen. Die Forschungsstrategie basiert auf der Untersuchung von Grundlagenprozessen auf der Nano-Ebene bis hin zu einer konsequenten Anwendung der gefundenen Erkenntnisse auf der Makro-Ebene technischer Systeme.

Forschungsschwerpunkte sind u.a.: Synthese, Charakterisierung und Einsatz funktionalisierter Hybridmaterialien und magnetischer Partikel in Verfahrenstechnik und Biotechnologie; Charakterisierung modifizierter Oberflächen; Wechselwirkungen von Biofilmen mit natürlichen und technischen Oberflächen; Bakterielle Stress- und Fitnessreaktionen.

Angebote ans Netzwerk

Modernste Oberflächenanalytik (u.a. ESEM, ATR-FTIR, IRAS, AFM, XPS) und Massenspektrometrische Methoden, Partikeltechnologie, Prozesstechnologie.

Erwartungen vom Netzwerk

Forschungskooperationen im Bereich Bioproduktaufarbeitung, Enzymtechnologie, Wechselwirkung technischer Systeme mit ihrer biotischen Umgebung.