Hochschule Hannover - Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe (IfBB)

Management/Leitung

Prof. Dr.-Ing. Hans-Josef Endres

Branche

Lehre & Forschung

Kurzprofil

Das IfBB - Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe gehört zur Fakultät II - Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik der Hochschule Hannover am Standort Ahlem und wurde als Konsequenz stetig gewachsener Aktivitäten 2011 gegründet.

Die Forschungsschwerpunkte am IfBB sind die Entwicklung, Verarbeitung und industrielle Nutzung von Biokunststoffen und Bioverbundwerkstoffen.

Im Mittelpunkt der Arbeiten am Institut stehen die Herstellung und Nutzung von Biopolymeren, Cellulose basierten Naturfasern und thermoplastischen Verbundwerkstoffen. In diesem Themenbereich wird unter anderem an gezielten und anwendungsorientierten Materialentwicklungen sowie der Adaption der Verarbeitungsprozesse für diese neuartigen Werkstoffe geforscht. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Charakterisierung der am Markt verfügbaren Biowerkstoffe und die Bereitstellung von technischen Materialkennwerten sowie Marktdaten und Anwendungsbeispielen.

Das Team um Prof. Dr.-Ing. Hans-Josef Endres arbeitet dabei eng mit der Industrie zusammen. Entlang der gesamten Prozesskette, d.h. von der chemischen Werkstoff- und Rezepturentwicklung über die Maschinenhersteller und Prozessoptimierung bis zu den Biokunststoff-verarbeitenden Betrieben und den Anwendern, wie beispielsweise die Automobilindustrie sowie Unternehmen im Bereich der Entsorgungswirtschaft, findet eine intensive Kooperation statt.

Angebote ans Netzwerk

Materialanalyse, Kunststoffprüfung, Spritzguss, Compoundierung, Biokunststoffe, Bioverbundwerkstoffe

Erwartungen vom Netzwerk

Vernetzung in den Bereichen Verarbeitungstechniken, Werkstoff-, Energie- und Umwelttechnologien, Ressourceneffizienz und -schonung, Wissens- und Innovationsmanagement