CANTER - Centrum für Angewandtes Tissue Engineering und Regenerative Medizin

Management/Leitung

Dr. Stefanie Sudhop

Branche

Hochschule/Forschung und Entwicklung

Kurzprofil

Das CANTER wurde 2011 als Kooperationsprojekt der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), der Hochschule München und der Technischen Universität München (TUM) gegründet. Ziel des CANTER ist es, Technologien zu entwickeln, die es in Zukunft ermöglichen, im Labor Gewebeersatz-materialien herzustellen, die individuell auf die Bedürfnisse der betroffenen Patienten abgestimmt sind. Dazu werden neben einem grundlegenden Verständnis der Struktur-Funktions-Beziehungen in gesundem und pathologischem Gewebe Zell- und molekularbiologische Techniken, Techniken des Rapid-Prototyping und des 3D-Druckens, sowie geeignete Bioreaktoren zur Kultivierung von dreidimensionalem Gewebe benötigt. Das CANTER stützt sich auf ein etabliertes Netzwerk, beruhend auf langjährigen Kooperationen zwischen Ingenieuren, Medizinern und Naturwissenschaftlern der Hochschule München sowie von den Kliniken der LMU und TUM mit gemeinsamen Forschungsprojekten, Lehrveranstaltungen und gemeinsam betreuten Abschlussarbeiten und Promotionen.

Das CANTER kooperiert darüber hinaus mit Unternehmen aus den Bereichen Mikrosystemtechnik, Sensorik, Biotechnologie/Nanobiotechnologie, Werkstofftechnik/Biomaterialien, Engineering und Medizintechnik.

Angebote ans Netzwerk

Unterstüzung in den Bereichen:
  • Bioprinting
  • generative Fertigungsverfahren/3D-Druck
  • Mess-und Regeltechnik
  • Molekular-und Zellbiologie
  • Rasterkraftmikroskopie/Mikroskopie

Erwartungen vom Netzwerk

Kooperationspartner für gemeinsame Förderprojekte.