Event

22.03.2017

Ressourcenschonende Biotechnologie in Bayern - BayBiotech: Symposium

22. März 2017 | Orangerie Erlangen

Im Juli 2015 hat das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz den Projektverbund „Ressourcenschonende Biotechnologie in Bayern – BayBiotech“ gestartet. Ziel des Projektverbunds ist es, durch anwendungsbezogene Forschungsvorhaben im Bereich der Biotechnologie einen Beitrag zur Ressourcenschonung zu leisten und die Umstellung auf eine nachhaltige Bioökonomie zu unterstützen.

Die Universität Erlangen-Nürnberg lädt Sie herzlich zum Zwischensymposium ein. Informieren Sie sich direkt auf der Veranstaltung über die ersten Ergebnisse. Erhalten Sie einen Einblick, wie biologisch abbaubare Biokunststoffe bei der Herstellung verschiedenster Alltagsgegenstände Anwendung finden und wie neuartige biotechnologische Forschungsansätze zur Ressourcenschonung und zum Umweltschutz beitragen können. Nutzen Sie die Gelegenheit für eine persönliche Diskussion mit Vertretern aus Forschung, Industrie und Politik über die Chancen der Biotechnologie für die Bioökonomie.

Informationen zum Programm finden Sie im Flyer in der rechten Spalte.

Anmeldung wird bis 15. März 2017 via Anmeldebogen im Programmflyer erbeten (per Fax: +49 9131 852 3002 oder E-Mail: anmeldung@baybiotech.de).

Veranstaltungsort

Wassersaal der Orangerie
FAU Erlangen-Nürnberg
Schlossplatz 1
91054 Erlangen
Tel.: +49 9131 852 407 7800

Quelle: Universität Erlangen-Nürnberg

zurück

Cover: Projektverbund BayBiotech

Cover: Projektverbund BayBiotech

Kontakt

Veranstalter
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Rosenkavalierplatz 2
81925 München

Mitveranstalter
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Schlossplatz 4
91054 Erlangen

Files
Projektverbund_BayBiotech_Flyer.pdf