Glossar

Bioökonomie

Unter dem Konzept Bioökonomie wird das nachhaltige Wirtschaften auf der Basis biologischer Ressourcen verstanden. Der im europäischen Forschungsraum verwendete Begriff der „wissensbasierten Bioökonomie“ („knowledge-based bio-economy“, KBBE) umfasst dabei alle industriellen und wirtschaftlichen Sektoren und ihre dazugehörigen Dienstleistungen, die biologische Ressourcen (Pflanzen, Tiere, Mikroorganismen) produzieren, ver- und bearbeiten oder in irgendeiner Form nutzen. Dazu gehören die Land- und Forstwirtschaft, die Nahrungsmittelindustrie, die Fischerei, aber auch Teile der Chemie-, Pharmazie-, Kosmetik- und Textilindustrie sowie die Energieerzeugung.

Quelle:  Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF): Weiße Biotechnologie. Bonn, Berlin 2012